"Raumschlacht im Venus-Sektor" 

Ein Planet soll brennen –
und die vergessene Flotte greift ein.

Ein
PERRY-RHODAN-Fanprojekt


zum "M 87 / Die Zeitpolizei "-Zyklus

von Norbert Mertens
nach einer Ideevon Kurt Kobler

 
Raumschlacht im Venus-Sektor - Raimund Peter

Die Bestien, Vorväter der Uleb, flohen einst aus der Galaxie M 87.
Die Uleb errichteten in der Magellanschen Wolke eine Machtbasis.
Von der Wahnvorstellung getrieben, Manipulationen der Zeitlinie könnten die Entstehung ihrer Rasse verhindern, schufen sie die ›Zeitpolizei‹.
Sie sollte Zeitverbrecher, die Experimente mit der Zeit durchführen, zur Rechenschaft ziehen und gnadenlos vernichten.
Als sie Veränderungen der Zeitkonstanten registrieren, machen sie die Terraner verantwortlich.
Die Zweite Schwingungsmacht wird aktiv.
Die Zweitkonditionierten werden durch Symboflex-Partner ihres freien Willens beraubt, ganz im Sinne der Ulebs.
Diese Schwingungswächter sind haluterähnliche Wesen, die für ihre Aufgabe gezüchtet wurden. Sie befehligen lebende Raumschiffe, die Dolans.

Auf Terra und den Welten des Solaren Imperiums schreibt man Ende August des Jahres 2437 nach Christus. Die Zeitpolizisten werfen riesige Flotten in den Kampf, jedes Schiff geschützt durch ein undurchdringliches Schutzfeld, den Paratronschirm.
Doch die Schiffe der Solaren Flotte und die Einheiten der zu Hilfe geeilten Posbis halten die Invasoren nicht auf. Genau wie das FpF-Gerät erweisen sich die Kontrafeldstrahler als nutzlos. Durch die Veränderungen am Abwehrschirm der Eindringlinge sind die in aller Eile produzierten Plattformen, die den Paratronschirm mit Transformgeschützen durchschlagen sollten, ebenso wenig wirkungsvoll.

Als die Zeitpolizei zum entscheidenden Angriff gegen Terra und das Sol-System ausholt, kommt es zur RAUMSCHLACHT IM VENUS-SEKTOR.


Raimund Peter, österreichisches Multitalent, im PR-Fandom u.a. berühmt geworden durch seine beindruckenden Raumschiffsmodelle und ab 2005 auch Animationsvideos hat das Titelbild, das Backcover und die Innenillustrationen entworfen.

114 Seiten Umfang im DIN A5-Format, Softcover
Der Preis beträgt € 6,50 zuzüglich Versandkosten (derzeit 1,50 EUR bei Versand als Büchersendung im Inland, (Europäisches Ausland: 3,70 EUR).


 Bestellmöglichkeiten:

Postalische Bestelladresse:

Kurt Kobler
Feuerwerkerstr.44

46238 Bottrop

Per E-Mail an:

tceorder@terranischer-club-eden.com

Die Bezahlung erfolgt nur gegen Vorkasse:

  • bar (Das Risiko trägt dabei der Besteller.)
  • per Verrechnungsscheck.
  • per Überweisung in €uro auf das TCE-Clubkonto.

Bankverbindung des TCE:

Name:

Joachim Kutzner "Sonderkonto TCE"

Bank:

Postbank Köln

BLZ:

370 100 50

Konto-Nr.:

34 77 49-500
bei Online-Banking:   347749500

IBAN:

BIC:

DE53 3701 0050 0347 7495 00

PBNKDEFF


Letztes Update am 25.05.2016