Der Meister-der-Insel-Zyklus
Die Poster

"Andromeda-Cargo" 

Die GOOD HOPE ist auf Kurs - Der Kampf der Zeitreisenden beginnt

"Andromeda-Cargo"

von Michael Pfrommer
& Kurt Kobler

Das achte

PERRY-RHODAN-Fanprojekt

des T C E
zum

"Meister der Insel"-Zyklus

Titelbild Andromeda-Cargo - (c) Roland Wolf, Michael Pfrommer

Viele Kommandounternehmen waren heroisch, doch nur wenigen gelang es, in einem solchen Ausmaß kosmische Geschichte zu schreiben wie der Besatzung des Flottentenders DINO III und ihrer Korvette: der GOOD HOPE.
Denn als die CREST III mit Perry Rhodan im Jahr 2404 n. Chr. in Andromeda von den Meistern der Insel mit dem Zeittransmitter Vario in das Jahr
49.988 v. Chr. geschleudert wurde, startete das Flottenkommando eine verwegene Rettungsoperation. Mithilfe einer Finte schickte man auch den Flottentender DINO III in die alt-lemurische Vergangenheit, um das Flaggschiff mit dringend benötigten Kalup-Konvertern auszustatten.
Das Unternehmen war letztlich erfolgreich, doch die Besatzung des Tenders zahlte einen dramatischen Preis, denn das Flaggschiff hatte mittlerweile einen Zeitsprung von fünfhundert Jahren vollzogen, sodass die DINO III die CREST verfehlte. Als das Flagschiff fünfhundert Jahre später den Tender erreichte, fand man nur noch ein Totenschiff.
Allerdings wollten sich nicht alle Crewmitglieder mit diesem Schicksal abfinden, und so  startete ein Teil der Tenderbesatzung mit der Korvette GOOD HOPE zu einem verwegenen Dilatationsflug, um die fünfhundert Jahre innerhalb weniger Flugjahre zu überbrücken. Zwar scheiterte die Mission, doch gerade deshalb wurde sie zu einem Flug in die Geschichtsbücher und veränderte die Geschichte in zwei Universen. Die GOOD HOPE kehrte niemals zur DINO III zurück, aber die Besatzung traf letztlich auf die Lemurer und legte damit die Keimzelle von OLD MAN, dem größten Raumschiff, das die Menschheit jemals erbaute.
Gerade deshalb blieb der Flug der Korvette lange ein Rätsel, denn als über 50.000 Jahre später die ersten Informationen zur Route der GOOD HOPE bekannt wurden, war das Erstaunen groß, hatte der kleine Kugelraumer doch Tausende von Lichtjahren im Linearraum zurückgelegt. Wie passte das mit dem Dilatationsflug zusammen? Was mochte an Bord vorgefallen sein, und was hatte die Besatzung gezwungen, ihre Pläne zu ändern?

Andromeda-Cargo huldigt den Helden der GOOD HOPE und erzählt von ihrem dramatischen Flug, der Jahrzehntausende später die Menschheit retten sollte. Und wir berichten von der Geburt eines neuen MdIs.
Zudem war die überragende Bedeutung der Korvette nicht unbemerkt geblieben.
Als wäre die GOOD HOPE ein historischer Brennspiegel, so konzentrieren sich auf ihr die Supermächte der alt-lemurischen Epoche.
Alle sind sie zur Stelle, nicht nur die Lemurer, die Haluter und die Erste Schwingungsmacht, sondern auch Rahol Fontan, der Stratege der Meister.
Dem Letzten der MdI sind seine Verfolger allerdings dicht auf den Fersen.
Und so entbrennt an Bord der Kampf der Zeitreisenden.

Doch was ist ihr Ziel? Wollen sie die Zukunft retten oder OLD MAN verhindern?

[Text: Michael Pfrommer]


Leseprobe


Autoren:
Michael Pfrommer & Kurt Kobler

208 Seiten
DIN A5-Format, Softcover

Frontcover: Thomas Röhrs
Backcover: Joe Kutzner, Raimund Peter
Innenillustrationen: Thomas Röhrs, Roland Wolf, Michael Thiesen und Raimund Peter
TERRANISCHER CLUB EDEN - Janauar 2021

Preis: 7,50 EUR
(für Clubmitglieder: 6,50 EUR)

zuzüglich Versandkosten:
2,40 € innerhalb Deutschlands, 3,80 € innerhalb der EU, 4,30 € innerhalb der EU per Luftpost


 Bestellmöglichkeiten:

Postalische Bestelladresse:

Kurt Kobler
Feuerwerkerstr.44, 46238 Bottrop

Per E-Mail an:

tceorder@terranischer-club-eden.com

Die Bezahlung erfolgt nur gegen Vorkasse:

  • bar (Das Risiko trägt dabei der Besteller.)
  • per Überweisung in EURO auf das TCE-Clubkonto.

Bankverbindung des TCE:

Name:

Terranischer Club EdeN

Bank:

SPARDA-Bank West eG

IBAN:

BIC:

DE47370605900003001179

GENODED1SPK


Letztes Update am 13.02.2021